Melina Paetzold, Klarinettistin
Foto: Karoline Wolf

Hallo, mein Name ist Melina Paetzold.

Ich habe Klarinette in Rostock und Wien studiert und bin heute als freischaffende Musikerin in Berlin tätig. Wenn Du mehr über meinen musikalischen Background & meine Konzerttermine erfahren willst, kannst Du hier weiterlesen.

Warum habe ich diesen Blog gestartet?

Wie viele andere auch war ich als Studentin oft ratlos wie ich die ein oder andere musikalische Herausforderung lösen kann.

Denn zugespitzt formuliert, sollten wir im Musikstudium am besten gar keine Probleme oder Herausforderungen haben und wenn doch welche auftraten, stand meist die Annahme im Raum, dass wir nicht genug geübt oder noch nicht hart genug gearbeitet hätten.

Ich hätte mir einen Blog oder ähnliches gewünscht, wo ich mir Impulse, Tools und Ratschläge hätte bekommen können fernab von „Disziplin ist alles“ und „Musiker*in zu werden ist harte Arbeit“.

Themen wie folgende spielten nämlich nur selten eine Rolle:

  • Wie schaffe ich es körperlich und mental fit zu bleiben. ⁣
  • Wie fühle ich mich beim Spielen wohl.⁣
  • Wie habe ich auch auf lange Sicht Freude am Musizieren und erhalte mir die Leichtigkeit.⁣
  • Wie bekomme und bewahre ich mir mein Selbstvertrauen, auch im Sinne von „sich selbst vertrauen“. ⁣

Dieser Blog soll also auch den Raum dafür öffnen, dass wir als Musiker*innen ehrlicher und authentischer über das Musizieren und unsere Herausforderungen dabei sprechen können und uns nicht hinter einer „perfekten“ Fassade verstecken (müssen).

Parallelen zwischen Profi- und Hobbymusiker*innen

Als ich dann anfing zu unterrichten begegneten mir diese Glaubenssätze wieder. Schüler*innen oder Bekannte sagten mir: „Ich würde gern ein Instrument spielen oder ich spiele ein Instrument, aber ich besitze nicht die nötigen Disziplin regelmäßig zu üben.“ „Damit es was wird, muss ich viel mehr investieren.“

So viele Menschen hadern mit dem Üben und wie sie es in etwas Schönes für sich verwandeln können. Ich bin fest davon überzeugt, dass Disziplin allein nicht ausreichen um langfristig freudvoll musizieren zu können, ob Du ein Hobby- oder eine Berufsmusiker*in bist.

Deshalb dreht sich hier alles ums Musizieren. Darum, wie Du mit mehr Freude und Leichtigkeit üben kannst, wie Du Dich beim Spielen wohlfühlst, wie Du behindernde Glaubenssätze überwindest und wie Du eine Überoutine findest, die perfekt zu Dir passt! 

Neugierig?

Dann freue ich mich sehr, wenn Du Dich in meine E-Mail-Liste einträgst und so immer auf dem Laufenden bleibst.

Was Dich in dem beingdoingmusic-letter erwartet, kannst Du hier nachlesen.

Deine Melina